VFD-MG

Herzlich Willkommen beim VFD OV Mönchengladbach!

Wir freuen uns, dass Ihr den Weg auf unsere Internetseite gefunden habt!

Die Ortsgruppe Mönchengladbach der VFD wurde von ein paar pferdeverrückten Leuten wieder ins Leben zurückgerufen und gehört zu der zweitgrößten Vereinigung im Pferdesport in Deutschland, der Vereinigung der Freizeitreiter und –fahrer Deutschlands e.V. (www.vfdnet.de).

Wir hatten die Idee, in Mönchengladbach Spiel- und Spaßveranstaltungen sowie gemeinsame Ritte zu organisieren!


Bei uns wird Geselligkeit und Familienfreundlichkeit groß geschrieben!

Regelmäßige Treffen, Stammtische, gemeinsame Ausritte, Wanderritte, Spiel- und Spaßveranstaltung zu Pferd, Workshops- / Weiterbildung, Kurse  sind fester Bestandteil bei uns.
Wir haben Reitwegebeauftragte, die sich mit der unteren Landschaftsbehörde in Verbindung setzen und mit ihnen das Reitwegenetz in Mönchengladbach besprechen, ausserdem bieten wir unseren Mitgliedern Rechtsbeistand zu allen reiterlichen Fragen an. 

Falls Ihr Interesse bekommen habt und uns kennenlernen oder ggf jetzt schon beitreten möchtet, wir freuen uns über jedes neue Gesicht. Jeder Reit- und Fahrstil sowie jede Pferderasse ist uns herzlich Willkommen.

Und nun seht selbst, was daraus geworden ist!

 

 

Jahresrückblick 2015

Zusammengestellt von Birgit K.

Stammtisch

Unsere Stammtische finden  in der Gaststätte

Alte Ratsstube
Konstantinplatz 18
41238 Mönchengladbach / Giesenkirchen
ab 20:00Uhr statt.

 

Fotos der Homepage.....

Persönlichkeitsrechte:

Selbst angreifbar machen sich Fotografen, wenn sie Menschen ohne deren Erlaubnis fotografieren und deren Aufnahmen verbreiten. Ein Einverständnis der Fotografierten ist unter anderem dann nicht nötig, wenn die Personen als Beiwerk dienen, zum Beispiel auf Landschaftsmotiven oder vor berühmten Gebäuden, oder es sich um Personen auf öffentlichen Veranstaltungen handelt. Ebenfalls ohne Einverständnis dürfen Prominente, also so genannte Personen der Zeitgeschichte, fotografiert werden. Allerdings ist hierbei besondere Vorsicht geboten: Die Intim- und Privatsphäre der Prominenten darf nicht verletzt werden.